MyDirtyHobby

Ich hab ne Wette verloren..

Ich hab ne Wette verloren..
und dabei nen fremden xhamster User ziemlich glücklich gemacht 🙂

Wo soll ich anfangen.. Ich hab ne Wette gegen Tobi verloren. Sie’s zu der Wette kam, kann ich nicht mehr genau sagen. Es war jedenfalls Samstag Morgen und wir waren irgendwo mit dem Auto unterwegs – einkaufen oder so – und fragten uns was die zweitlängste Grenze (zwischen zwei Ländern) der Welt ist. Die längste Grenze ist USA/Kanada, das wussten wir beide. Bei der zweitlängsten hatten wir jedoch verschiedene Meinungen und wir waren uns beide absolut sicher die richtige Antwort zu wissen. Ich war mir sicher, dass Chile/Argentinien die zweitlängste Grenze ist und Tobi war sich sicher, dass sich Kasachstan und Russland die zweitlängste Grenze der Welt teilen.

So ne Wette is für uns nichts ungewöhnliches, wir haben desöfteren Diskussionen/Wetten über nerdy Zeug und oftmals mit versauten Wetteinsätzen. Tobi durfte z.B. mal für zwei Wochen nicht abspritzen und musste mich lecken wann immer ich wollte 🙂 und ich musste z.B. mal ne Taxifahrt umsonst bekommen, was ich natürlich geschafft hab. Ich hab dem Taxifahrer dafür nur meine Titten zeigen müssen und ihn kurz mit meinen Zwillingen spielen lassen. So easy! 🙂

Kurz zu mir:
Ich bin die Lena, bin 39, blond, ziemlich süß, schlank, 1,64m groß bzw klein, geh gern aus, hab gern Spaß und bin in ner offenen Beziehung.
Ich weiß, ich weiß das hier is ne Pornoseite und ihr wollt mehr über meinen Körper erfahren 🙂
Brüste: 75b, Nippel: gepierct, Mein Kätzchen: gewaxt und gepierct, Arsch: knackig
Das sollte erstmal reichen, mehr Infos könnt ihr auf unserem Profil finden 🙂

Zurück zur Story..
Nach kurzer Diskussion über die zweitlängste Grenze schlossen wir die Wette ab. Der Einsatz war erstmal nicht bekannt. Der Gewinner durfte sich was einfallen lassen.
Ich, auf dem Beifahrersitz sitzend, fing also an zu googeln und musste feststellen, dass sich Kasachstan und Russland die zweitlängste Grenze der Welt teilen. Chile/Argentinien ist übrigens die drittlängste Grenze der Welt.
Fuck! Ich war mir so sicher. Ich hasse es bei sowas zu verlieren 🙂
Tobi, der seinen Sieg lautstark celebriert hat, fing an sich ne Bestrafung zu überlegen. Er ließ sich damit Zeit und kurz bevor wir zu Hause ankamen fing er plötzlich an zu lachen. Er lachte und sagte „Ich hab’s! Schatz du bist heute sowas von dran!“ Ich fragte was ich machen muss, doch er wollts mir erst in der Wohnung sagen.

In der Wohnung angekommen haben wir erstmal unseren Einkauf weggeräumt und gönnten uns anschließend nen Glas Rotwein auf der Couch. Im TV lief zweite Liga und Tobi schnappte sich seinen Laptop. Nach ner Minute fragte er „Schatz was ist unser xhamster Passwort?“
Ich hab’s ihm gegeben, doch nach n paar Sekunden war ich super skeptisch. Ich wollte wissen was er vorhat. Er is normalerweise nie drin. Ich hab ihn gefragt „Ähm Schatz was hast denn bei xhamster vor?“
Seine Antwort: „Haha na deine Bestrafung wartet!“
„Wie sieht die Bestrafung denn aus?“ Hab ich gefragt.
Er ging zu unseren Nachrichten und sortierte nach ‚Nur Online‘ und sagte „naja du musst heute noch dem ersten Kerl der online und in Hamburg ist einen blasen!“
Ich hab fast meinen Wein ausgespuckt als ich das hörte. „Schatz du bist verrückt, du spinnst doch“ hab ich lachend gesagt und gedacht, dass er sich nen Spaß erlaubt.
Tobi: „ne Wette is ne Wette und Wettschulden sind Ehrenschulden!“
Ich: „Du spinnst, aber dann such wenigstens nen heißen Kerl damit ich auch was davon hab.“
Tobi: „Ich hab gesagt dem Ersten ;)“
Er kuckte sich zuerst die Profile der Leute die online waren an, um zu sehen wer aus Hamburg is und schrieb anschließend den Erstbesten an.
Ich saß daneben und hab ihm dabei zugesehen. Der Erste war überhaupt nicht mein Fall. Er war stark übergewichtig uns sah sehr ungepflegt aus. Glücklicherweise war er zwar online, aber schrieb – innerhalb 5 Minuten – nicht zurück. Das war Tobi’s Zeitlimit.
So ne Nachricht is natürlich auch mega ungewöhnlich und ich kann voll verstehen wenn man’s nicht glaubt. Nen Gratis Blowjob von ner heißen Maus innerhalb von ein paar Stunden klingt einfach zu schön um wahr zu sein. Da muss n Haken dran sein! War es in unserem Fall aber nicht 🙂
Tobi schrieb den nächsten an. Mit dem hatte ich schonmal nen kurzen Chat. Er war 52 und aus Hamburg. Sein Profilbild war sein Schwanz. Lol. Sah an sich eigentlich ganz nett aus 🙂
„Hey hier ist Tobi, Lenas Verlobter, sie hat heute ne Wette verloren und der Einsatz war n Blowjob für nen Glückspilz von xhamster. Falls du heute in der Stadt bist und abspritzen willst, meld dich!“
So, oder so ähnlich war die Nachricht.
Er schrieb innerhalb der 5 Minuten zurück und fand die Nachricht mega geil. Er war aber leider nicht in der Stadt. Er wollte den Blowjob am Sonntag einlösen, aber da war’s schon zu spät.
Ab zum nächsten.
Der nächste hat Tobi nicht geglaubt und so war auch dieser aus dem Rennen. Tobi wollte unsere Zeit nicht damit verschwenden irgendnen Kerl von unserer Echtheit zu überzeugen.
Mit dem nächsten, der nen Arschfick Bild als Avatar hatte und Andreas heißt, hatte ich ebenfalls mal nen kurzen Chat, bisschen Internet Smalltalk, was zu dem Zeitpunkt aber mindestens ein Jahr alt war. Tobi schickte ihm die selbe Nachricht.

Ich hab in der Zwischenzeit angefangen Mittagessen zu kochen. Hausfrau am Tag, Slutwife in der Nacht 🙂 …das wäre doch eigentlich ne coole Idee für ne Superheldin. Bösewichte bekämpfen in dem man ihnen das Leben aus dem Schwanz saugt 🙂

Andreas, der Arschfick Typ, schrieb nach ca 2 Minuten zurück. Er war natürlich überrascht und hatte Zweifel, aber war auch sofort geil drauf nen Blowjob am selben Abend zu bekommen. Tobi und Andreas tauschten Kik Benutzernamen aus und unterhielten sich von da an nur noch bei Kik. Kik is ne messenger app wie WhatsApp, nur mit ner Email Adresse anstatt Telefonnummer.
Andreas, der den Abend kaum erwarten konnte, wollte noch irgendnen ‚Beweis‘ um sicher zu sein, dass das ganze keine Verarsche ist. Tobi kam also zu mir und befahl mir meine Hose runter zu ziehen, drehte mich um, schrieb mit nem Edding das Datum auf meinen Arsch, machte davon ein Bild und schickte es zu Andreas. Normalerweise versende ich/wir keine Bilder, aber in diesem Fall machten wir ne Ausnahme.
Ich wollte wissen wie Andreas aussah um mich schonmal Mental auf den Abend vorzubereiten, doch Tobi hatte andere Pläne. Er hat die Wette gewonnen, er stellte die Regeln auf. 🙂
Das ganze war für mich super aufregend und hab ich so auch noch nie gemacht. Ich hab Tobi gefragt was der Plan ist. Wie wo wann etc doch er wollt mir nichts sagen, was mich wahnsinnig machte. Die Vorstellungskraft ist schon powerful 🙂 Je länger ich darüber nachgedacht hab, desto mehr gefiel mir die Idee und desto geiler wurde ich.

Der Nachmittag verging und der Abend rückte näher, ich wusste immernoch nicht wie der Abend ablaufen würde. So gegen 19 Uhr sagte Tobi, dass ich mich duschen und fertigmachen soll. Ich bin also in die Dusche und nach n paar Minuten kam auch Tobi rein, der schon nen riesen Ständer hatte. Wir machten wild rum, wie frisch verliebt. Er hat mich an den Beinen hochgehoben, gegen die Wand gepresst und mich hart gefickt. Es war unglaublich geil! Ich war kurz vorm kommen als der Arsch plötzlich aufhörte! Er sagte zu mir „du darfst erst später kommen! Nachdem du deine Wettschulden bereinigt hast! ;)“ Dann drückte er mich auf die Knie und wichste seinen Schwanz vor meinem Gesicht, bis er mir schließlich seine Ladung ins Gesicht und auf meine ausgestreckte Zunge spritzte. Sehr lecker! 🙂
Nach der Dusche, bei der das Datum auf meiner rechten Pobacke nur zum Teil runterkam, hat Tobi meine Kleidung für den Abend ausgesucht. Schwarze Stilettos, halterlose Strümpfe, nen schwarzes Satin Höschen, roter Lippenstift. Sonst nichts! Ach ja.. er hat mir noch meinen schwarzen Mantel vom Flur gebracht.
Der Mantel hat mich irritiert und ich fragte was nun der Plan ist, doch Tobi sagte nur, dass ich mich fertigmachen soll und den Rest noch früh genug erfahren würde.
Ich hab getan was er wollte und mich hübsch gemacht. Ich muss schon sagen Ich sah wirklich heiß aus! 🙂
Als wir beide fertig waren und Tobi seine Sporttasche gepackt hat, sind wir zum Auto und sind los gefahren. Ich hatte keine Ahnung wo die Reise hinging aber nach kurzer Fahrt – nich länger als 20 Minuten – parkte Tobi das Auto.
Wir stiegen aus und nach nem zweiminütigen Fußweg, der mit meinem Outfit super strange aber auch aufregend war, kamen wir am Ziel an. Es war ein Hotel. Wir sind rein, haben eingecheckt und sind rauf ins Zimmer. Dort angekommen nahm mir Tobi den Mantel ab und sagte, dass ichs mir gemütlich machen soll. Er holte ne Flasche Merlot und drei Weingläser aus seiner Nike Tasche und hat mir ein Glas eingeschenkt. Danach gab er mir nen Kuss und sagte: „Ich bin gleich wieder da Schatz, wenn ich an der Tür klopfe gehst du vor dem Bett auf die Knie!“
„Wird gemacht, Boss!“ hab ich geantwortet. Ich hab’s mir auf dem Bett gemütlich gemacht, ferngesehen und Wein getrunken. Ich war wahnsinnig aufgeregt! Jederzeit könnte es jetzt an der Tür klopfen und ich würde nem wildfremden Kerl einen blasen. Je mehr ich versuchte mir vorzustellen was gleich passieren würde, desto geiler und nasser wurd ich 🙂

~während ich also wahnsinnig aufgeregt auf dem Bett gewartet hab, hat Tobi folgendes gemacht~
Tobi is runter zur Hotelbar, is an die Bar, hat sich n Bier bestellt und wartete auf Andreas. Pünktlich um kurz vor 9 kam Andreas in die Bar, Tobi hat ihn sofort erkannt und ihn zu sich gewunken. Tobi hat ihn deshalb sofort erkannt, weil Andreas ihm zuvor ein Selfie geschickt hatte.
Andreas kam also zur Bar und saß sich neben Tobi. Tobi hat ne Runde Bier bestellt, die beiden haben sich kennengelernt und über alles mögliche gequatscht. Tobi hat ihn gescreent, könnte man sagen. Andreas ist Steuerberater, aus Hamburg, 52 Jahre alt und HSV Fan – was ja mal gar nich mein Fall is 🙂
Die Gläser wurden immer leerer und die beiden haben sich über den Ablauf des Abends unterhalten. Der Plan war wie folgt. Die zwei kommen hoch, ich bin kniend vor dem Bett und warte auf Andreas‘ Schwanz. Jegliche Kommunikation soll zwischen Andreas und Tobi ablaufen. Ich bin nur fürs Blasen zuständig 🙂 Nachdem Andreas kommt muss er wieder gehen und Bilder oder Videos sind ausgeschlossen.
Schließlich haben sie ausgetrunken, haben bezahlt und sind, nachdem Andreas noch ne Zigarette geraucht hat, zu unserem Zimmer hoch.

Es war kurz nach halb 10 als es endlich an der Tür klopfte. Ich bin sofort vom Bett gesprungen, hab meinen Wein auf den Tisch gestellt und bin zwischen Bett und TV auf die Knie gegangen.
„Herein!“ hab ich gerufen und noch schnell meine Haare zurecht gerückt.
Die Tür ging auf und Tobi kam – mit seinem Handy filmend – zuerst rein, er kam sofort zu mir, gab mir nen Kuss und saß sich aufs Bett. Dann kam Andreas rein. Er war ca 1.75 groß, hatte nen kleinen Bierbauch, trug nen kariertes Hemd und Jeans, war Brillenträger und hatte leichten Haarausfall. Eigentlich nicht wirklich mein Typ.
Mit „Hey ich bin die Lena“ hab ich mich vorgestellt und meine Hand ausgestreckt. Andreas antwortete: „Hi Lena, ich bin Andreas“, schüttelte meine Hand und gab mir nen Küsschen auf die Backe.
Ohne Zeit zu verlieren oder Smalltalk zu machen öffnete er gleich seine Hose. Als er sie aufknöpfte konnte ich seinen Ehering nicht übersehen. Das ist für mich normalerweise Tabu aber ich wollte natürlich meine Wettschulden einlösen. Er ließ seine Jeans samt Boxershort runter und sagte „Lass ihn dir schmecken“.
Ich hab kurz zu Tobi rüber gekuckt und ihm zugezwinkert. Danach hab ich Andreas angelächelt und begann seinen Schwanz leicht zu wichsen. Ich sah Andreas in die Augen und fing an seinen schlaffen Schwanz zu lecken und zu blasen. Er hat dabei immerwieder mit meinen Titten gespielt und sie fest geknetet. Andreas hatte paar Startschwierigkeiten aber nach 10 Minuten feinster Blaserei fing er an in meinem Mund zu wachsen.
Ich find’s absolut geil zu spüren wie ein Schwanz in meinem Mund hart wird. Magen Turn-On!
Ich hab mich richtig ins Zeug gelegt bis er endlich hart war. Er war ungefähr Durchschnitt, vielleicht bisschen kürzer, aber hat gut geschmeckt und rasiert war er auch! Yay! 🙂
Ich hab das Tempo erhöht und ihn immer wieder bis zum Anschlag in den Mund genommen. Andreas hat meinen Kopf immer wieder für ne relativ lange Zeit an ihn gepresst, bis ich keine Luft mehr hatte. War schon ganz geil muss ich sagen 🙂
Tobi war währenddessen immernoch fleißig am filmen.
Irgendwann konnte ich spüren das Andreas kurz vorm kommen war als er mich plötzlich von ihm weggedrückt hat.
Er fragte Tobi „kann ich sie ficken?“
„Sorry heut gibt’s nur nen Blowjob, kannst ihr aber gern ins Gesicht spritzen.“ hat Tobi geantwortet.
Andreas: „wie wär’s mit 300 Euro? Ich hab’s Bar dabei“
Tobi hat mich kurz angekuckt, ich hab leicht genickt und schließlich hat Tobi total abgebrüht „300 und deine Uhr, dann kannst sie haben!“ gesagt. Ich war mit dieser Entscheidung überraschenderweise absolut einverstanden. Andreas war zwar nich wirklich mein Typ, aber allein die Frage ob er mich für 300€ ficken kann hat mich wahnsinnig geil gemacht. Tobi konnte mir die Geilheit in meinem Gesicht ansehen und war sich 100% sicher, dass ich Lust drauf hatte.
Das mich Tobi verkaufen will und Verhandlungen führt hat mich unglaublich geil gemacht. Mein schwarzes Satin Höschen war komplett nass. Ich wollte hart gefickt werden! Von nem Fremden! Für Geld!
Andreas hat kurz überlegt und gesagt „Die Uhr allein kostet 400, wenn ich dir die Uhr gib will ich aber ohne Gummi.“
Tobi: „sorry ohne gibt’s nichts. 300€, deine Uhr, mit Kondom!“
Andreas: „für die Uhr will ich sie aber in den Arsch ficken und paar Bilder/Videos davon machen.“
„Wenn du Glück hast lässt sie dich ihren Arsch ficken aber Bilder und Videos gibt’s keine“ hat Tobi geantwortet.
Ich hab zu diesem Zeitpunkt Blut geleckt.
Immer noch vor Andreas kniend, hab ich ihn angelächelt, meine Titten leicht geknetet und ihm gesagt, dass es „meinen Arsch nur für 1000€ gibt.“
Andreas: „1000 ist auch für deinen Arsch zu viel süße! Ich geb dir 500 und die Uhr und fick dich in alle Löcher! Die restlichen 200 hol ich von der Bank wenn wir fertig sind.“
Tobi erwiderte: „700€ und deine Uhr dann haben wir nen Deal!“
Er hat kurz überlegt und schließlich dem Deal zugestimmt. „Fuck, ok, du hast nen Deal! Ich hoff das sies wert ist! So viel hab ich noch nie für Sex bezahlt!“ Andreas nahm seine Uhr ab und warf sie zu Tobi aufs Bett. „Jetzt muss ich mir ne Geschichte für meine Frau einfallen lassen warum ich keine Uhr mehr hab“ hat er lachend gesagt. Er holte seinen Geldbeutel aus der Jeans und gab Tobi die 300€. „Wenn ich mit ihr fertig bin, heb ich in der Lobby den Rest ab.“
Andreas hat sich schnell ausgezogen, die Tennissocken behielt er an.
Er kam zu mir und hat mich hochgezogen. Er gab mir nen Kuss und griff mir sofort an den Arsch. FUCK! Es war echt wahnsinnig geil obwohl er nicht Mal mein Typ war.
Er knetete meine Titten, hat an meinen Nippeln gesaugt, griff mir ins Höschen und hat mir gleich Mal nen Finger in meine nasse Fotze geschoben. Sein Schwanz war inzwischen wieder steinhart.
Tobi hat zwischenzeitlich auf dem Bett Platz gemacht und saß filmend auf nem gemütlichen Stuhl der am Fenster stand.
Andreas hat mich umgedreht und mich aufs Bett gebeugt. Er zog mir langsam mein Satin Höschen runter. Als ich nackt war sagte er „Mann das ist ne verdammt geile Fotze!“
Er fing an mein Arschloch zu lecken und schob mir zwei Finger in meine triefende Muschi. Ich war nach 30 Sekunden schon am stöhnen und konnte spüren wie der Orgasmus näher kam.
Andreas hatte nach zwei Minuten genug und stellte sich hinter mich. Er hat seine Eichel an meinen Schamlippen gerieben und war kurz vorm reinschieben als Tobi ihn an das Kondom erinnert hat. Tobi gab ihm nen Gummi, den er sich brav überzog. Ich war zu diesem Zeitpunkt so geil, dass ich fast das Kondom vergessen hab 🙂
Er hat mir seinen Schwanz langsam in meine Muschi gedrückt und fing an mich zu ficken. Er spreizte meine Pobacken, hat mich ab und zu gespankt und mich mit tiefen Stößen gefickt. Immer wieder komplett rein und raus. Als er das Tempo erhöhte bin ich gekommen wie noch was. Ich hab laut gestöhnt, fast schon geschrien. Aaaahhhhh Jaaa! Oh bitte fick mich! Solche oder so ähnliche Laute hab ich von mir gegeben 🙂
„Du Drecksau kommst aber ganz schön schnell! Dann ist jetzt wohl dein Arsch dran!“ hat er gesagt.
Er hat mir immer wieder auf den Arsch gespuckt und mit seinen Finger die Spucke auf mein Arschloch gerieben bis er schließlich den rechten Zeige- und Mittelfinger drin hatte. Er zog seinen Schwanz aus meiner fotze und drückte ihn mir ganz langsam in mein Arschloch.
Ich zog nen Kissen zu mir und drückte mein Gesicht hinein um nich zu laut zu sein.
Andreas hat mich langsam gefickt. Er zog dabei an meinen Haaren und fragte mich immer wieder wies mir gefällt. „Na? Gefällt’s dir von nem fremden in den Arsch gefickt zu werden zu kleine Hure?“
Ich hab stöhnend mit nem langen Jaaaaa geantwortet.
Tobi war immernoch Kameramann und hat das alles wie ein Profi gefilmt.
Andreas spreizte meinen Arschbacken und hat mich immer wieder angespuckt. Die Spucke hat er auf seinen Schwanz gerieben wofür ich ihm dankbar bin 🙂 das hat das ganze etwas weniger schmerzhaft gemacht.
Andreas erhöhte schließlich das Tempo bis er plötzlich seinen Schwanz rauszog, aufs Bett sprang, den Gummi runterstriff, mir seinen Schwanz in den Mund drückte und mir ne fette Landung Sperma in die Kehle spritzte. Das ganze hat er super schnell gemacht , gefühlte 5 Sekunden hat das Manöver gedauert. 🙂
Ich hab brav geschluckt und seinen Schwanz saubergeblasen. Erschöpft lag er sich neben mich und wir haben erstmal zwei Minuten gechillt.
Tobi fragte ihn: „Na? War sies wert?“
Andreas: „Jeden Cent, sie ist echt ne geile Fotze.“ Er klatschte mir auf den Arsch und hat mir in die linke Pobacke gebissen. „Ich hoff dir hats genauso viel Spaß gemacht wie mir“ hat er zu mir gesagt.
„Ja, war echt gut“ hab ich mit dem Lächeln auf den Lippen geantwortet.
Ich bin erstmal ins Bad und hab mich frisch gemacht, zurück im Zimmer war Andreas schon angezogen. Seine Frau hat ihm ein paar Nachrichten geschickt wo er denn bleibt und so hat er sich schnell von mir verabschiedet, ist mit Tobi in die Lobby und hat die restlichen 400 Euro abgehoben.

Tobi kam zurück und wir haben erstmal mit nem Glas Wein angestoßen. Wir beide fanden die ganze Nummer super geil! Wir konnten nicht die Finger von einander lassen und haben wild rumgemacht. Ich lag auf dem Rücken und Tobi hat mich geleckt. Ich bin nach zwei Minuten hart gekommen und war wahnsinnig nass, wie man auf dem Bettlaken sehen konnte. Tob zog mich zur Bettkante und fing an mich zu ficken, schnell und hart! Irgendwann zog er seinen Schwanz raus und sagte, dass er mein kleines „Hurenarschloch“ ficken will. Ich, immernoch auf dem Rücken liegend, hab meine Beine angezogen. Er hat mir seinen Schwanz langsam in mein Arschloch geschoben und begann mich mit tiefen Stößen zu ficken. Ich rieb dabei meinen Kitzler und knetete meine Titten. Ich hab laut gestöhnt, vor Geilheit und vor etwas Schmerz. Tobi wurde immer schneller und schneller, bis er schließlich gekommen ist. Er hat nen „Aaah fuuuck!“ von sich gelassen und mir seine Ladung in mein Arschloch gespritzt. Er hat mich geküsst und mir noch ein paar Stöße gegeben. Als er seinen Schwanz rauszog, kam bisschen Sperma gleich mit und tropfte auf den Boden. Erschöpft lag sich Tobi zu mir aufs Bett, wo wir erstmal bisschen kuschelten. Nach ein paar Minuten sind wir zusammen in die Dusche und haben uns gegenseitig gewaschen. Wir waren immernoch geil und so hat mich Tobi nochmals geleckt und gefickt.
Schließlich sind wir ins Bett, haben gekuschelt und fern gesehen.
Am nächsten Morgen bin ich mit zwei Fingern in meiner Muschi aufgewacht. Mir hats gefallen und Tobi hat mich zu nem Orgasmus gefingert. Er hat mich nochmals gefickt und mir nen schönen creampie verpasst.
Danach haben wir uns fertig gemacht, was bei mir nicht lang dauerte. Ich musste mir nur die Stilettos anziehen und bin in den Mantel geschlüpft. Es war schon irgendwie ganz geil, nackt und nur mit nem Mantel bekleidet, durch das Hotel zu laufen.
Wir sind schließlich heim und haben den ganzen Tag auf der Couch gechillt, schöner Sonntag 🙂

The end.

Peace✌️
Eure Lena

Wenn euch die Geschichte gefallen hat, lasst doch n Feedback da. Ein Like zum Beispiel 😉


MyDirtyHobby